DIGITALE SCHULE

  • Längst hat die Digitalisierung alle Bereiche des gesellschaftlichen und privaten Lebens erreicht und beeinflusst ebenso das soziale Zusammenleben. Sie verändert bereits jetzt schon unsere Schulen maßgeblich. Es geht darum, diesen digitalen Wandel aktiv zu gestalten und die neuen Möglichkeiten für einen zeitgemäßen Unterricht erfolgreich zu nutzen. Wir wollen, dass Schüler und Lehrkräfte Kenntnisse über die Funktionsweise der Medien in unserer heutigen und zukünftigen Zeit sowie die Fähigkeit zu einem selbstbestimmten und kompetenten Umgang mit ihnen erlangen und damit die notwendigen Kompetenzen für das erfolgreiche Lernen und Arbeiten im 21. Jahrhundert erwerben. Mithilfe des Pilotprojekts „Digitale Schule“, in welchem wir seit 2018 integriert sind, und ein damit gezielt verbundener Einsatz von iPads ab Klassenstufe 6 einhergeht, soll ein wesentlicher Beitrag zum Gelingen der schrittweisen Digitalisierung des Unterrichts erfolgen.
  • Verschiedene Lernbereiche wie Bedienen und Anwenden, Recherchieren und Informieren, Kommunizieren und Kooperieren sowie Produzieren und Präsentieren sollen sowohl im Primar- als auch Sekundarbereich aufgegriffen und für die Schülerinnen und Schüler zugänglich gemacht werden. Unsere Schule ist bereits in vielen Räumen mit interaktiven Whiteboards, Computern auf Windows 10 Basis, Beamern, Apple-TVs sowie Fernsehgeräten ausgestattet. Auch eine weitreichendere WLAN- Vernetzung innerhalb des Schulgebäudes erfolgt stetig. 
  • Der verschiedenen Inhaltsbereiche des Kurses Medienkunde sind dahingehend feste Bestandteile unseres schulinternen Lehrplanes und werden sowohl fächerintegrierend in den Klassen 1 – 10 als auch in Ergänzungsstunden des Primarbereiches unterrichtet. Medienkompetenz ist dahingehend eine entscheidende Schlüsselqualifikation für unseren Alltag und gewinnt zunehmend an Bedeutung innerhalb des Schullebens der Gemeinschaftsschule 7 Kerspleben.
Medienkonzept (Stand Januar 2019)